Gratis bloggen bei
myblog.de

DesignerxHost
Perfectly Imperfect ♥



Stone Sour # Lindsey Sterling # Trivium # Fettes Brot # Korn
Fall out Boy # Metallica # Tenecious D # Billy Talent
Seeed # Ryan Sheridan # Dendemann # Foo Fighters # Kings of Leon

Für immer vielleicht # Tribute von Panem # Stolz & Vorurteil
Rubinrot # Saphirblau #Smaragdgrün
Verblendung-Trilogie # Blackout # Schattenschwingen

Breaking Bad # Bones # Supernatural # One Tree Hill
Gilmore Girls # Criminal Minds # Private Practice
Prinz von Bel-Air # NCIS # 2 Broke Girl

Gesetz der Rache # Alice im Wunderland # Verblendung-Trilogie
Blade-Trilogie # Underworld # Kill Bil # Sin City
Footloose # Gamer # The Avengers # Blow

Diablo # Guild Wars # Assassins Creed # Call of Duty
Skylanders # Die Sims # Torchlight # Tekken






Shining [Stephen King]


http://www.jpc.de/image/w600/front/0/9783404130085.jpg
 
 
Autor:  Stephen King
Titel: Shining
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Seiten:
624
ISBN: 9783404130085
Verlag:
Lübbe
 
Klappentext: Ein Hotel in den Bergen von Colorado. Jack Torrance, ein verkrachter Intellektueller mit Psycho-Problemen, bekommt den Job als Haumeister, um den er sich beworben hat. Zusammen mit seiner Frau Wendy und seinem Sohn Danny reist er in den letzten Tagen des Herbstes an. Das Hotel "Overlook" ist ein verrufener Ort. Wer sich ihm ausliefert, verfällt ihm, wird zum ausführenden Organ aller bösen Träume und Wünsche, die sich in ihm manifestieren. Mit Shining gelang Stephen King ein moderner Klassiker des Grauens, ein Buch, das die Ängste unserer Zeit erfasst und jeden Leser in seinen emotionalen Grundfesten erschüttert.
 
Inhalt: Jack Torrance - trokener Alkoholiker, ehemaliger Lehrer, Vater und Ehemann - nimmt den Job als Hausmeister im "Overlook"-Hotel an. Da das Hotel hoch in den Bergen liegt, wird es über die Wintermonate geschlossen. Jack soll nun dafür sorgen, dass der Winter nicht allzu große Spuren am Hotel hinterlässt. Jack hat zuvor als Lehrer gearbeitet und hat dann zusammen mit einem Kollegen das trinken angefangen. Als er an einem Tag mal wieder betrunken nach Hause kam und sein Sohn Danny seine Unterlagen zerwühlt und mit Bier versaut hat, war Jack so sauer, dass er ihm sogar den Arm gebrochen hat. Anschließend ist er endlich trocken geworden, hat seinen Job als Lehrer allerdings kurz darauf verloren, da er einen seiner Schüler schwer verletzt hat, nachdem dieser Jack die Reifen zerstochen hat. Nun hat er keinen Job, keine Perspektive. Bis ihm sein alter Sauf-Kollege diesen Hausmeisterjob vermittelt. Sein Sohn Danny ist ein sehr kluger Junge, er hat das so genannte "Shining". Er kann sowohl Gefühle als auch Gedanken anderer Leute lesen, manchmal konzentriert er sich so stark auf etwas, dass er in eine Art Trance fällt. Dort trifft er dann auf Tony, diesen sieht er immer nur vom weiten, aber Tony zeigt ihm bestimmte Sachen. Zum Beispiel sucht Jack einmal einen alten Koffer und findet ihn einfach nicht. Nach einem Traum mit Tony wusste Danny, dass der gesuchte Koffer unter der Kellertreppe steht. Danny wusste auch vorher, dass es zu seinem Geburtstag in einen Freizeitpark geht. Tony hat die Möglichkeit, ihm sowohl Vergangenheit als auch Zukunft zu zeigen. Und Tony warnt Danny vor dem Overlook, aber Danny redet darüber nicht mit seinen Eltern. Die Familie fährt also zu Saisonende in die Berge. Ihnen wird das Hotel gezeigt, die Küche, ihre Wohnung für die nächsten Monate. Sie lernen auch Dick Holloran kennen, den Koch im Overlook, welcher wie Danny ebenfalls das "Shining" besitzt. Zu Anfang ist noch alles in Ordnung, Jack kümmert sich um die Kesselanlagen, Danny lernt lesen. Irgendwann findet Jack im Keller bei alten Unterlagen des Hotels eine Sammelmappe mit verschiedenen Zeitungsartikeln und Rechnungen. Er lernt die Geschichte des Overlook kennen, welches schon merhfach verkauft worden ist, in dem mehrere Leute umgekommen sind, in dem Mafiabosse verkehrt und umgebracht worden sind. In Jacks Kopf formt sich eine Idee für ein Buch - über die Geschichte des Overlook, natürlich ungeschönt. Er steigert sich immer weiter hinein und fängt sogar an Sachen zu sehen, die eigentlich nicht da sein sollten. Das Hotel übernimmt immer mehr die Kontrolle über Jack, er ist sogar an einem Abend im Festsall, in der ein großer Maskenball stattfindet. Und die Leute dort reden ihm ständig ein, dass er mehr ist als ein Hausmeister ist, dass er Manager werden kann. Wenn er nur seine Familie unter Kontrolle hält. Nach mehreren schwerwiegenden Vorfällen hat das Hotel ihn so im Griff, dass er sowohl Wendy als auch Danny versucht umzubringen. Durch seinen Wahn, vergisst Jack aber die Kesselanlage - welche nicht mehr die jüngste ist und wo regelmäßig der Druck abgelassen werden muss. Danny und Wendy schaffen es mit Hilfe von Dick Holloran - der aufgrund eines mentalen Hilferufs von Danny zur Hilfe gekommen ist - sich in Sicherheit zu bringen und Jack stirbt bei der Explosion der Kesselanlage im Keller.
 
Eigene Meinung: Ich muss zugeben, dass das mein ersten Stephen King Buch war. Und ich bin wirklich begeistert, ich kann verstehen warum dieses Buch so ein Klassiker ist. Die Geschichte lebt von den Charakteren. Man fühlt mit dem kleinen Danny, der sich fürchtet, der nur möchte, dass sich seine Eltern wieder vertragen und das sie dieses Hotel so schnell wie möglich wieder verlassen können, ohne das einem von ihnen etwas passiert. Man versteht Wendy, die auf ihren kleinen Jungen aufpasst, die ihre Ehe eigentlich retten möchte, aber von Tag zu Tag mehr Angst hat, dass ihr Mann komplett den Verstand verliert. Und man fragt sich, was um alles in der Welt in Jack gefahren ist. Der sich eigentlich nur um das Wohl seiner Familie sorgt, Angst hat ein schlechter Mann, Vater und Ehemann zu sein. Sich aber dann vom Overlook so "um den Finger wickeln lässt", dass er die beiden sogar umbringen will. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und ich hatte wirklich Probleme damit, es aus der Hand zu legen. Die Situationen sind so real beschrieben, dass es mcih manchmal doch geschüttelt hat. Deshalb auch fünf von fünf Sternen in meiner Bewertung. Sher gutes Buch, welches ich nur weiterempfehlen kann.
 
Bewertung: * * * * *
5.5.14 10:52
 
Letzte Einträge: Wünsche # Träume # Projekte, KoЯn [Palladium Köln, 06.05.2014]


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen