Gratis bloggen bei
myblog.de

DesignerxHost
Perfectly Imperfect ♥



Stone Sour # Lindsey Sterling # Trivium # Fettes Brot # Korn
Fall out Boy # Metallica # Tenecious D # Billy Talent
Seeed # Ryan Sheridan # Dendemann # Foo Fighters # Kings of Leon

Für immer vielleicht # Tribute von Panem # Stolz & Vorurteil
Rubinrot # Saphirblau #Smaragdgrün
Verblendung-Trilogie # Blackout # Schattenschwingen

Breaking Bad # Bones # Supernatural # One Tree Hill
Gilmore Girls # Criminal Minds # Private Practice
Prinz von Bel-Air # NCIS # 2 Broke Girl

Gesetz der Rache # Alice im Wunderland # Verblendung-Trilogie
Blade-Trilogie # Underworld # Kill Bil # Sin City
Footloose # Gamer # The Avengers # Blow

Diablo # Guild Wars # Assassins Creed # Call of Duty
Skylanders # Die Sims # Torchlight # Tekken






Hundert Namen [Cecelia Ahern]

 

http://pics.redblue.de/doi/pixelboxx-mss-60648684/fee_786_587_png/Cecelia-Ahern-Hundert-Namen-Roman-Taschenbuch
 
Autor: Cecelia Ahern
Titel: Hundert Namen
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Seiten:
413
ISBN: 9783596186839
Verlag:
Fischer
 
 Klappentext: Manchmal muss man ganz gewöhnliche Menschen finden, um zu verstehen, wie außergewöhnlich das Leben ist.
Die junge Journalistin Kitty Logan ist am Tiefpunkt, als sie eine geheimnisvolle Liste in die Hand bekommt – mit hundert Namen unbekannter Frauen und Männer darauf. Hundert Menschen, über die niemand etwas weiß. Wer sind sie? Was verbindet sie miteinander? Kitty bleiben nur zwei Wochen, um es herauszufinden – für ihren Artikel und für ihre eigene Zukunft …
Phantasievoll, spannend, unverwechselbar: der berührende Roman einer unvorhersehbaren Suche. Denn jeder von uns hat seine Geschichte.
 
 Inhalt: Kitty Logan hat es nicht leicht. Sie steht wegen einer fehlgeschlagenen Reportage vor Gericht und ihre Chefin, Mentorin und beste Freundin Constance liegt im sterben. Bei ihrem letzten Besuch bei Constance fragt Kitty sie, welche Geschichte sie schon immer mal schreiben wollte, aber es bisher noch nie geschafft hat. Und da erzählt sie ihr von der Akte "Namen" in ihrem Büro. Sie wollte Kitty noch erklären, worum es da ging, aber dazu kommt es leider nie. Kitty besorgt sich trotzdem diese Akte und hat eine Liste mit hundert Namen in der Hand - mehr nicht. Hundert Namen und sie hat keine Ahnung was diese Leute verbindet. Kitty beginnt die Leute aufzusuchen und sich deren Geschichten anzuhören. Sie lernt Birdie kennen, die ihr Leben ihrer Familie gewidet hat und eine Wette über ihren 85ten Geburtstag abgeschlossen hat. Dann gibt es Eva, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Leuten das perfekte Geschenk zu machen. Mary-Rose ist Friseurin kümmert sich sowohl um ihre kranke Mutter als auch um die alten Damen im Altenheim und Krankenhaus und bekommt fast jede Woche einen Heiratsantrag. Archie hat vor einigen Jahren seine Tochter verloren, hat daraufhin seinen Glauben an Gott verloren und hört nun die Gebete der Leute. In Ambrose leben dreht sich alles um Schmetterlinge, Jedrek hat seinen Job verloren und möchte nun mit einem Freund einen Weltrekord im Tretboot-Sprint aufstellen. Das sind nur sechs Personen auf einer Liste von hundert. Aber eine Verbindung erkennt Kitty immer noch nicht. Zum Schluss merkt sie, was Constance ihr damit sagen wollte, worum es bei dieser Liste überhaupt geht. Und sie merkt das diese Story ihr Leben nachhaltig verändert hat.
 
Eigene Meinung: Der Schreibstil ist typisch Ahern. Man will wissen, welche Verbindung die Leute miteinander haben. Die einzelnen Geschichten sind wundervoll und zeigen, dass jeder Mensch eine Geschichte zu erzählen hat, auch wenn die Leute denken, sie wären noch so unbedeutend. Leider lässt das Ende ein wenig nach und der Aha-Effekt bleibt aus. Grundsätzlich gut geschrieben und gefühlvoll aber meiner Meinung nach nicht ihr bestes Buch, deshalb nur zwei von fünf Sternen in meiner Bewertung.
 
Bewertung: * * 

 

26.4.14 12:33


Der Anfang ..

.. ist ja meist am schwersten. 

Worüber will ich schreiben?
Wie soll der Blog heißen?
Zieh' ich das überhaupt durch?
Interessieren sich die Leute dafür? 

Tja, auf die letzten beiden Fragen habe ich auch noch keine Antwort. Aber ohne die ersten beiden würde ich hier jetzt nicht schreiben. Ich bin im Moment mal wieder ziemlich im Lesefieber und habe mir jetzt großes vorgenommen. Ich will endlich mal die ganzen typischen Klassiker lesen. Shakespere, Tolstoi, Hemmingway .. all das, zu dem man sonst nicht kommt. Seit meinem Abi sind schon fünf Jahre vergangen. Fünf! Und die Ausbilung ist seit zwei Jahren beendet. Und ich merke mal wieder, das lernen fehlt mir. - Ja haltet mich ruhig für verrückt! Aber seit ca. der 9ten Klasse bin ich wirkich gerne zur Schule gegangen und habe unheimlich gern gelernt. Ich mein, dass ist doch das Leben, oder? Nie auszulernen. Immer neues zu entdecken. Und seit ich auch nicht mehr zur Berufsschule gehe merke ich immer mehr, dass mir das irgendwie fehlt. Studieren fällt weg, da ich jetzt auf das Geld das ich verdiene angewiesen bin. Aber man kann ja auch so noch einiges machen. Dann kam auch noch ein bisschen Inspiration vom fernsehen. Ja wirklich. Die Mädels werden sie kennen, die Gilmore Girls. Und was soll ich sagen, Rory kann ja schon inspirieren. Und da kam mir die Idee mit den ganzen Klassikiern. Und an die will ich mich jetzt machen. Bei nächster Gelegenheit stelle ich auch noch einen Auszug aus meiner 'Leseliste' rein - aber es ist jetzt schon so verdammt viel! So viele tolle Bücher und so wenig Zeit ... 

Naja auf jeden Fall ist mir dann in den letzten Tagen - als ich meine eh schon viel zu lange Liste vervollständigt habe - die Idee gekommen, einen Blog einzurichten. Ich werde euch hier meine Bücher vorstellen und euch meine Meinung dazu sagen. Diskussionen sind immer gerne erwünscht. 

Aber ich will nicht nur über Bücher reden. Ich werde zwischendurch auch immer mal wieder Filme, Serien, Musik oder auch Spiele vorstellen, die mich zur Zeit beschäftigen. Was das angeht bin ich ein Junkie. Die ganze Unterhaltungsbranche durch. Bei den Serien bin ich im Moment noch an Gilmore Girl dran - aber ich habe vor kurzen erst die 8 Staffeln Criminal Minds und die 6 Staffeln Breaking Bad gesehen - vielleicht kommt dazu ja was. Und naja, bevor ich meine Leseliste nach und nach abarbeiten kann muss ich noch 'Hundert Namen' von Cecelia Ahern beenden. Das steht schon ewig in meinem Schrank und nun bin ich endlich dazu gekommen es zu lesen. Das wird wohl mein erster Eintrag hier.

 Eigentlich wollte ich euch noch erklären, woher der Blog-Name stammt. Aber ich habe jetzt schon so viel geschrieben - die ersten haben wahrscheinlich schon nach dem ersten Absatz keine Luste mehr gehabt. Also kommt die Geschichte ein andern mal.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Und ich hoffe, dass ich meinen, jetzt ja zweiten Eintrag am Wochenende schaffe. Wir lesen uns! 

 xoxo
 

25.4.14 14:31


[erste Seite] [eine Seite zurück]